So machen Sie Kompost und füttern Ihren Garten kostenlos

instagram viewer
  • Wir verdienen eine Provision für Produkte, die über einige Links in diesem Artikel gekauft wurden.

  • Wir erklären, wie Sie Kompost herstellen, der den Boden in Ihren Rabatten, Gemüsebeeten und Kleingärten verbessert.

    Kompostierung ist eine kostengünstige Möglichkeit, Haushaltsabfälle in nährstoffreichen Kompost für Ihre Garten. Es ist auch eine großartige Möglichkeit des Recyclings – Abfall zu reduzieren, der sonst auf Deponien landen würde.

    Sie können das fertige Produkt verwenden, um einen Gemüsegarten zu bereichern, Terrassenbehälter zu bepflanzen oder Ihr Gras zu füttern. Und nach einer Anschaffungskosten für Mülleimer und Caddy kostet es Sie keine (Läufer-) Bohne!

    Kein Abfall mehr: Von der Glühbirne bis zum Kaffeebeutel – so können Sie Hausmüll im Garten wiederverwenden

    Mit Hilfe von Craig Roman von Dobbies Garden Centres erklären wir Ihnen, wie man Kompost herstellt.

    Kompost herstellen

    Bildnachweis: K E Smith

    Wie man Kompost zu Hause herstellt

    Was wirst du brauchen

    1.Kompostbehälter

    2. Gartengabel

    3. Küchenkompostbehälter

    4. Biologisch abbaubare Caddy-Liner

    1. Kompostbehälter kaufen

    Wie man Kompost mit einem Kücheneimer macht

    Bildnachweis: Spike Powell

    Kompostbehälter beginnen bei etwa 20 €. Kunststoffeimer haben normalerweise eine Tür an der Vorderseite, so dass reife Kompost entfernt werden kann, ohne den ganzen Haufen zu stören, und eine dunklere Farbgebung hilft dabei, Feuchtigkeit zu speichern. Die meisten Gartencenter führen diese und sie werden normalerweise in zwei Größen angeboten – 220 Liter und 330 Liter.

    Kaufe jetzt: Eddingtons Compost Food Waste Caddy Pail, £ 18, John Lewis & Partners

    Holzbehälter eignen sich eher für große Grundstücke und dekorative Behälter sind ideal, wenn Sie einen kleinen Garten haben und Ihr Komposthaufen ständig ausgestellt wird.

    Kleiner Garten? Lesen: Kleine Gartenideen, um das Beste aus einem kleinen Raum zu machen

    Für welche Option Sie sich auch entscheiden, versuchen Sie, einen so großen Komposter unterzubringen, wie es Ihr Platz zulässt, da er sich schneller füllt als Sie denken!

    2. Wie erstelle ich einen Kompostbehälter?

    Aus alten Holzbrettern oder billigen Paletten können Sie jederzeit Ihren eigenen Container herstellen – achten Sie nur darauf, dass er regendicht ist, Luft einlässt und entwässert.

    Der beste selbstgemachte Mülleimer hat feste Seiten und einen offenen Boden. Beginnen Sie mit vier Eckpfosten und verwenden Sie dann Paletten, Bretter oder straff gespannten Hühnerdraht, um die Seiten abzudecken. Du könntest eine weitere Palette oder ein Stück Teppich darüber legen, um die Feuchtigkeit zu speichern.

    3. Bringen Sie Ihren Mülleimer in Position

    Ihr Standort sollte eben, gut durchlässig und idealerweise auf nacktem Boden sein, um Würmern, die den Inhalt hilfreich abbauen, leichten Zugang zu gewähren.

    Wenn dies nicht möglich ist, stellen Sie Ihren Komposter auf einen Beton oder eine andere harte Oberfläche. Und was auch immer Sie tun, legen Sie es nicht auf die Terrasse, da das Holz verrottet.

    Stellen Sie sicher, dass Ihr Komposthaufen geschützt ist – Sie brauchen den Kompost, um die Wärme zu speichern, damit der Inhalt gut verrottet. Stellen Sie es nicht in die pralle Sonne, da dies den Kompost austrocknet.

    4. Baue deinen Haufen auf

    WIE man Kompost dazu bringt, einen Haufen in einem Kompostbehälter zu bauen

    Bildnachweis: Simon Whitmore

    Sammeln Sie Küchenabfälle in einem Caddy, der mit einem biologisch abbaubaren Beutel ausgekleidet ist, den Sie im Ganzen in den Komposter stecken können. Zerkleinere oder schneide größere Abfallstücke, insbesondere holzige Stängel, bevor du sie hinzufügst, um sie beim Abbau zu unterstützen.

    Beschneidungen und Grasschnitt sind ein guter Ausgangspunkt. Diese werden wie Gemüseschalen, Fruchtreste, Kaffeesatz und Teebeutel als „Grün“ bezeichnet, das schnell verrottet und Stickstoff und Feuchtigkeit liefert. Sie benötigen auch "Braun", wie zerkleinerte Eierschalen (ideal zum Abschrecken von Schnecken), Papier und Pappe und Stroh; diese liefern Fasern und Kohlenstoff und lassen, was noch wichtiger ist, die Bildung von Lufteinschlüssen zu.

    Mehr Outdoor-Einsparungen: Geniale Budget-Gartenideen, die den Außenbereich verbessern, ohne die Bank zu sprengen

    Wie-macht-man-Kompost-zu-dein-Haufen-Neigung

    Überraschenderweise können Sie auch natürliche Materialien wie Baumwolle und Wollstoff hinzufügen, solange sie in kleine Stücke (2,5-5 cm) gerissen werden, damit sie schnell zerfallen.

    Sie müssen Ihre "Grüntöne" und "Brauntöne" im Gleichgewicht halten. Die Royal Horticultural Society schlägt vor, 25–50% grüne Materialien anzustreben. Wenn Ihr Kompost zu nass ist, brauchen Sie mehr „Braun“ und umgekehrt, damit der Kompost nicht zu trocken oder zu matschig wird.

    5. Aber nicht alles drauf stopfen

    Wie-man-Kompost-zu-Ihrem-Haufen-hinzufügen

    Bildnachweis: TI Media

    Gekochte Essensreste, Fleisch und Fisch ziehen Ratten an, also werfen Sie sie nicht in den Kompost.

    Fügen Sie niemals Haustierabfälle, Asche, Steine ​​oder nicht biologisch abbaubare Materialien wie Kunststoffe hinzu. Fügen Sie auch keine erkrankten Pflanzen hinzu, da sich die Krankheit im Kompost ausbreitet, wenn Sie ihn verstreuen.

    6. Kümmere dich regelmäßig um den Haufen

    Video der Woche

    Verwenden Sie eine Gartengabel, eine Schaufel oder ein spezielles Aerifizierwerkzeug, um Ihren Kompost einmal im Monat zu wenden. Dies hilft, die Materie aufzumischen und Luft hinzuzufügen. Bei sehr heißem Wetter müssen Sie möglicherweise einen Tropfen Wasser aufgießen.

    7. Geduld üben

    Wie-man-Kompost-geduldig machen

    Kompost braucht zwischen sechs Monaten und zwei Jahren, bis er reif ist. Sie werden wissen, dass es fertig ist, wenn es dunkel und krümelig ist und einen starken erdigen Geruch hat.

    Weitere Ideen: Von der Glühbirne bis zum Kaffeebeutel – so können Sie Hausmüll im Garten wiederverwenden

    Allen viel Spaß beim Kompostieren.

    Ideen für Gartenmöbel – 10 Möglichkeiten, einen gepflasterten Platz zu verschönern

    Ideen für Gartenmöbel – 10 Möglichkeiten, einen gepflasterten Platz zu verschönern

    Wir verdienen eine Provision für Produkte, die über einige Links in diesem Artikel gekauft wurde...

    read more
    Was kostet ein Gartengestalter? Experten verraten alles

    Was kostet ein Gartengestalter? Experten verraten alles

    Wir verdienen eine Provision für Produkte, die über einige Links in diesem Artikel gekauft wurde...

    read more